Schriftenreihe

Heft 29 (2006)

Einsperren oder Behandeln?

mit Beiträgen von
Dr. jur. Bernhard Böhm
Ministerialrat, Bundesministerium der Justiz Berlin
„Aktuelle Entwicklungen des Maßregelvollzuges.”

Dr. jur. Heinz Kammeier
Lehrbeauftragter an der Privaten Universität Witten/Herdecke
Stellvertr. Vorsitzender des Instituts für Konfliktforschung e.V.
%(marker)„Föderale Vielgestaltigkeit im psychiatrischen Maßregelvollzug.
Empirische und rechtspolitische Anmerkungen.”%

Rupert von Plottnitz
Rechtsanwalt, Staatsminister a.D.
„Probleme des Strafvollzugs aus Sicht der Verteidigung.”

Dr. jur. Wolfgang Lesting
Richter am Oberlandesgericht Oldenburg
„Zurück in die Vergangenheit.
Die zukünftige Entwicklung des Strafvollzugs.”

Professor Dr. rer. nat. Irmgard Antonia Rode
Em. Professorin d. Fakultät f, Angewandte Sozialwissenschaft
a. d. Fachhochschule Köln
(Prof. Dr. Irmgard Antonia Rode; RAin Gabriele Steck-Bromme;
Dipl.-Soz.Arb. Michael Stiels-Glenn)
„Strafe und Maßregel ohne Maß.
Ergebnisse einer Expertenbefragung im Straf- und Maßregelvollzug.”

Dr. med. Jutta Muysers
Chefärztin der Forensischen Abteilung der Rheinische Kliniken Langenfeld;
Vizepräsidentin des Bundesverbandes Forensisch-Psychiatrischer Kliniken e.V.
„Die forensische Nachsorgeambulanz:
Verkürzte Verweildauern, verbessertes Krisenmanagement, Risikominderung für erneute Straftaten.”

Dr. jur. Axel Boetticher,
Richter am Bundesgerichtshof Karlsruhe
„Was ist vom neuen Bundesgesetzgeber zur Änderung des Maßregelvollzugs noch zu erwarten?”

« zurück zur Übersicht

^ Seitenanfang  ||  Home


© 2008 | www.institut-fuer-konfliktforschung.de