Schriftenreihe

Heft 28 (2005)

Die Würde des Menschen ist antastbar?

mit Beiträgen von
Kristiane Weber-Hassemer
Staatssekretärin a. D., Vorsitzende Richterin am Oberlangericht a.D.,
Mitglied des Nationalen Ethikrates, Frankfurt a. M.
„‘Menschenwürde‘ im bioethischen Diskurs.”

Prof. Dr. med. Norbert Konrad
Chefarzt am Krankenhaus der Berliner Vollzugsanstalten
Abt. f. Psychiatrie und Psychotherapie und
(Stiftungsprofessur) im Institut für Forensische Psychiatrie
Charité-Universitätsmedizin, Campus benjamin Franklin, Berlin
„Vom Umgang der forensischen Psychiatrie mit Grenzsituationten.”

Dipl.-Sozialarbeiter Michael Stiels-Glenn
Supervisor (DGSv), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeurt,
Heilpraktiker (Psychotherapie), Recklinghausen
„Die Würde des Strafgefangenen ist antastbar.”

Prof. Dr. phil. Martin W. Schnell
Profesoor f. ‚Ethik im Gesundheitswesen‘ an der Universität Witten-Herdecke und
Priv.-Dozent für ‚Philosophie‘ an der Ruhr-Universität Bochum, Bochum
„Zugänge zur Menschenwürde.”

« zurück zur Übersicht

^ Seitenanfang  ||  Home


© 2008 | www.institut-fuer-konfliktforschung.de