Schriftenreihe

Heft 24 (2003)

Neue Diskussionen um die „schwere andere seelische Abartigkeit”,

§ 20 StGB – Der Krankheitsbegriff und seine strafrechtlichen Folgen

mit Beiträgen von
Prof. Dr. Dr. h. c. Hans-Ludwig Schreiber,
Juristische Fakultät der Universität Göttingen
„Schwere andere seelische Abartigkeit – zur Genese und Anwendung des Merkmals in der gerichtlichen Praxis”

Dr. med. Alexander Böhle
Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Physiotherapie und Psychoanalyse, Berlin
(marker„Begutachtungen von Persönlichkeitsstörungen aus psychodynamischer Sicht”

Prof. Dr. med. Wolfgang de Boor, Köln
„Forensische Psychiatrie damals (1918-1969)
(markerDie andere schwere seelische Abartigkeit (§§ 20, 21 StGB) und ihre Folgen für den Täter”

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Werner E. Platz
Arzt für Neurologie und Psychiatrie, ITAA (RM), Berlin
(marker„Psychiatrische Klassifikationsprobleme von Persönlichkeitsstörungen, Leitlinien und Kriterien ICD-10/DSM-IV”

Dipl. Psych. Klaus Elsner
Dipl. Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Fachpsychologe für
Rechtspsychologie BDP/DGPs, Düsseldorf/Langenfeld
(marker„Der Krankheitsbegriff im Spannungsfeld psychologischer Theorien”

« zurück zur Übersicht

^ Seitenanfang  ||  Home


© 2008 | www.institut-fuer-konfliktforschung.de