Schriftenreihe

Heft 21 (2000)

Prävention und Kriminalität

Utopie und Wirklichkeit der Verbrechensbekämpfung

mit Beiträgen von
Detlev von Bülow, Ministerialdirigent a.D., Bonn-St.Augustin
„Was bedeutet Kriminalprävention?”

Benno Kiermeier, Ministerialrat, Bonn
„Kriminalprävention – eine Aufgabe des Bundesministeriums der Justiz”

Prof. Dr. jur. Hans-Dieter Schwind, Universität Bochum
„Kommunale Kriminalprävention”

Die Stadt Passau stellt sich vor: Probleme, Visionen und Handlungsansätze kommunaler Kriminalprävention
VerwOAR Johann Fürst, Stadtjugendamt Passau
Schulamtsdirektor Anton Wolfer und Schulamtsdirektor Ludwig Scholler, Staatl. Schulamt Passau
Polizeidirektor Leonhard Gruber und Ingrid Adler, Polizeidirektion Passau

Norbert Rüther, Köln
„Stellungnahme zum Bericht der Stadt Passau aus der Sicht der Großstadt Köln”

Rainer Hofmeyer, Bundeskriminalamt Wiesbaden
„Polizeiliche Kriminalprävention”

Christoph Kulenkampff, Staatssekretär a.D., Frankfurt a.M.
„Dort, wo die Menschen wohnen – ein Ansatz für Kriminalprävention”

RA Prof. Dr. jur. Rainer Hamm, Frankfurt a.M.
„Rechtsstaatliche Probleme der Kriminalprävention”

« zurück zur Übersicht

^ Seitenanfang  ||  Home


© 2008 | www.institut-fuer-konfliktforschung.de